Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

 
 

Friedhof Hombrechtikon

Friedhofvorsteher

Der Friedhofvorsteher ist zuständig für die Bewilligungen von Grabmälern. Für das Errichten und Abändern von Grabmälern ist die Bewilligung des Friedhofvorstehers erforderlich. Das Gesuchsformular können Sie im Online-Schalter herunterladen.

Bepflanzung der Gräber

Die Bepflanzung der Grabstätten erfolgt durch das Friedhofpersonal.

Für die Reihengräber mit einer Grabesruhe von 20 Jahren stehen verschiedene Varianten mit einer blühenden Frühjahrs- und Sommerbepflanzung mit Ergänzung durch eine Herbst-/Winterbepflanzung zur Verfügung.

Die Abgeltung erfolgt wahlweise durch jährliche Rechnungsstellung oder durch eine einma­lige Pauschalzahlung. Der pauschal voraus bezahlte Betrag fällt bei der steueramtlichen Inventarisation unter die Todesfallkosten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Altwegg Gartenbau, Alpenblickstr. 5, 8630 Rüti, 055 240 16 36. Link zu Altwegg Gartenbau

Gräberaufhebungen

Die Grabesruhe für Reihengräber (Einzelgräber) beträgt 20 Jahre. Eine Verlängerung ist nicht möglich und es kann auch kein neuer Grabplatz zur Verfügung gestellt werden. Es werden nicht einzelne Gräber sondern nur ganze Reihen aufgehoben, bei welchen die Grabesruhe abgelaufen ist. Deshalb ist es möglich, dass einzelne Gräber bis zu zwei Jahre länger bestehen bleiben.

Bis jeweils spätestens Ende Oktober werden die ab Januar des folgenden Jahres aufzuhe­benden Grabreihen mit einem Hinweisschild versehen und in der Zürichsee-Zeitung und im Amtsblatt des Kantons Zürich publiziert. Zusätzlich werden Angehörige - soweit Ad­ressen vorhanden sind  - schriftlich informiert.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Friedhofvorsteherin  Monika Rickenbach.

Online-Schalter